Geplante Würfe

Unser erster
"Keen Workers"-Wurf

ist gelandet! Weitere Infos auf bei A-Wurf 2018.

 

Die Eltern unseres A-Wurfs sind meine Border Collie-Hündin Tequila und Nadine Alshuts Rüde Cinna


 

 

 

Tequila ist tragend! :)

 

Tequila wurde am 27. & 29. Juli von Cinna gedeckt.

Wir erwarten die Welpen um den 28. September.


Tequila

Tequila Rose of Shamrock Field


Allgemeines

Fell: Black tri, Medium

Geburtsdatum: 24.10.2013

Größe: 49 cm

Gewicht: 14,5 kg


Gesundheit

HD: A1

ED: 0

OCD: frei

 

CEA: DNA normal

TNS: DNA normal

NCL: DNA normal

MDR1: DNA normal

IGS: DNA normal






Frei von erblichen Augenkrankheiten 03/2015


Videos

Videos von Tequila findet ihr auf meinem YouTube-Channel


Infos

Weitere Infos zu Tequila findet ihr auf Tequilas Seite.

Cinna

Darleyfalls Born With Style


Allgemeines

Fell: Schwarz-Weiss, Kurzhaar

Geburtsdatum: 18.12.2015

Größe: 52,5 cm

Gewicht: 16,8 kg


Gesundheit

HD: B1

ED: 0

OCD: frei

 

CEA: DNA normal

TNS: DNA normal

NCL: DNA normal

MDR1: DNA normal

IGS: DNA normal

DM: DNA normal

MC: DNA normal

PLL: DNA normal

SN: DNA normal

Glaucom: DNA normal

 

Frei von erblichen Augenkrankheiten 10/2017


Videos

Videos von Cinna findet ihr auf Nadines YouTube-Channel


Infos

Weitere Infos zu Cinna findet ihr auf Cinnas Seite von Nadines Homepage.



Pedigree der Welpen


Über Cinna

Cinna ist ein sehr ausdrucksstarker Rüde, der bereits in seinen jungen Jahren ein wahnsinniges Selbstbewusstsein ausstrahlt. Zuhause ist er sehr angenehm und entspannt. Zudem ist er extrem anhänglich und möchte am liebsten den ganzen Tag kuscheln. Begegnet er draußen anderen Hunden, ignoriert er sie meist oder nimmt freundlich Kontakt auf. Auch fremde Rüdenbesuche in Nadines Wohnung sind kein Problem für ihn. Cinna ist kein aggressiver Hund und würde niemals grundlos auf einen anderen Hund losgehen. Allerdings lässt er sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen, sollte es jemals zu einer Situation kommen, in der er sich verteidigen müsste. In der Stadt oder in fremden Situationen verhält er sich ebenfalls stets gelassen und furchtlos und auch lauten Geräuschen gegenüber zeigt er bislang keine Reaktion.

 

Beim Arbeiten ist Cinna immer hochkonzentriert, denkt nach und kann die Aufgaben zugleich auch schnell ausführen. Er ist zudem ein leiser Arbeiter und bellt oder jault dabei nicht. Ein weiterer sehr angenehmer Pluspunkt ist Cinnas Kritikfähigkeit. Er ist sehr hart im Nehmen, ohne dabei stumpf zu sein.

 

Cinna ist im Oktober 2017 in die A3 aufgestiegen und hat bereits auf internationalen Turnieren gezeigt, was für Potenzial in ihm steckt. Er hat ein unglaubliches Körpergefühl und kann dadurch an Sprüngen sehr eng wenden. Zugleich gibt er immer Vollgas und verliert auch in den Wendungen keine Geschwindigkeit.


Meine Erwartungen an diesen Wurf

Aus diesem Wurf erwarte ich gesunde, selbstbewusste und gelassene Border Collies, die zu Hause gut abschalten können und bei der Arbeit immer 100% geben, ohne dabei zu überdrehen.

 

Da ich mich intensiv mit Erbkrankheiten (Epilepsie, OCD, HD, ED, ...) bei Border Collies auseinandergesetzt habe, war mir dieser Aspekt natürlich dementsprechend wichtig und ich habe alle möglichen Nachforschungen diesbezüglich in Gang gesetzt. Natürlich kann man eine Krankheit niemals ausschließen, zumal es heutzutage meiner Meinung nach gar keine komplett gesunden Linien mehr gibt. Allerdings gibt es Linien mit hohen und mit niedrigen Risiken und man kann versuchen, das Risiko eines Wurfs zu minimieren. Cinna kommt aus England und hat ein sehr gutes Pedigree, das aus meiner Sicht ein sehr geringes Risiko an Krankheiten birgt. In Verbindung mit Tequila erwarte ich aus der Verpaarung gesunde, robuste Welpen.

 

In Bezug auf Agility erwarte ich sehr trieb- und nervenstarke Hunde mit einem tollen Körpergefühl, will-to-please, Freude am Arbeiten und natürlich mit dem gewissen Speed.

 

Im Alltag sind sowohl Cinna, als auch Tequila, total offene und süße Hunde, die auch auf Fremde zugehen und immer freundlich sind. Zu Hause sind beide die größten Schmusebacken. Beide verhalten sich in stressigen oder ungewohnten Situationen gelassen und reagieren nicht panisch oder ängstlich darauf.

 

Ich denke auch, dass Cinna und Tequila sich gut ergänzen werden. Ich habe viel Wert darauf gelegt, dass der Rüde eine gewisse Härte mit sich bringt, da Tequila, trotz ihrer Souveränität, mir persönlich im Alltag (nur im Alltag, niemals bei der Arbeit) einen kleinen Ticken zu soft ist. Cinna bringt genau diese Härte mit, ohne dabei stumpf oder unempfänglich dafür zu sein.

Andererseits bringt Tequila die Gabe mit, sich nicht von anderen Hunden provozieren zu lassen und einem Streit stets souverän aus dem Weg zu gehen bzw. diesen zu deeskalieren. Ich hoffe, dass diese Eigenschaft in Verbindung mit Cinnas Charakterzügen sehr souveräne Welpen ergibt, die versuchen werden Streit aus dem Weg zu gehen, ohne dabei unterwürfig zu sein.

 

Da Cinna genetisch auf seine Farb- und Fellvererbung getestet wurde, kann man mit Sicherheit sagen, dass aus diesem Wurf nur Schwarz-Weiße oder Chocolate-Weiße Welpen zu erwarten sind, die sowohl kurz- als auch langhaarig sein können.


Meine Gedanken zu diesen Wurf

Seit ca. 3 Jahren habe ich mich nun mit der Rüden-Suche für Tequila befasst. Ich habe gefühlte 1000 Pedigrees durchstöbert, mit vielen Deckrüdenbesitzern Kontakt aufgenommen, mich überall durchgefragt und hunderte Videos angeschaut und eins habe ich bei diesem Theater gelernt: Es ist nahezu unmöglich, einen Rüden zu finden, der selbst (und dessen Verwandtschaft) top gesund ist, ein super Pedigree und einen makellosen Charakter hat und der mir sowohl beim Arbeiten, als auch optisch zu 100% gefällt. Nach 3 Jahren fühlt sich die Veröffentlichung der Wurfankündigung für mich an wie das Ende einer langen Reise. Ich bin wahnsinnig froh, letztendlich einen Rüden gefunden zu haben, der alle meine Erwartungen erfüllt und sich zusätzlich noch mit Tequilas Charakter ergänzt.   

 

Vielleicht ist es ein wenig verrückt, so viel Zeit und Vorarbeit in einen Wurf zu investieren, aber ich denke, dass sich die Arbeit am Ende immer auszahlt. Verrückt ist auch, dass Cinna vor 3 Jahren, zu Beginn meiner Recherchen, noch nicht mal auf der Welt war. Ich kannte Nadine, Cinnas Besitzerin, bereits über Facebook und wurde schon vor Cinnas Turnierkarriere im Agility durch Videos und Bilder auf ihn aufmerksam und nahm Kontakt zu Nadine auf. Natürlich habe ich sie fachgerecht über Cinna ausgequetscht und wollte alles über ihn wissen: Wie verhält er sich im Alltag? Wie reagiert er auf andere Hunde? Wie verhält er sich mit Menschen? Wie reagiert er auf laute Geräusche usw. (an dieser Stelle muss ich mich von Herzen bei Nadine bedanken für ihre unendliche Geduld!). Natürlich war es mir auch wichtig, Cinna persönlich zu treffen, um mir ein eigenes Bild von ihm zu machen.

Und was soll ich sagen… ich habe mich verliebt :)