Über mich

 

 

 

 

 

 

Ariane Wieber

 

Gebutsdatum: 22.01.1994

Wohnhaft in: Essingen

 

Schulbildung: Abitur, Studium (Technische Redaktion/Mechatronik, Bachelor of Engineering)

Beruf: Technical Consultant

bei INNEO Solutions GmbH

 

Hunde: Crazy, Tequila

Hobbies: Agility, Reiten

Wir, das sind meine Mutter Claudia, mein Vater Joachim und ich, wohnen zusammen mit unseren Hunden bei Aalen, genauer gesagt in Essigen. Die ruhige Ortschaft liegt ca. 70 km östlich von Stuttgart. Wir wohnen hier in einem schönen Einfamilienhaus direkt neben der Gärtnerei meines Vaters. 

 

Die Liebe zu den Hunden hat mich schon mein Leben lang begleitet. Ich bin mit unserem ersten Hund, einem Berner Sennenhund namens Flori, zusammen aufgewachsen. Nachdem Flori leider im Alter von knapp 8 Jahren an Krebs gestorben ist, zog 2001 unser erster Hund ins Haus, mit dem wir aktiv Sport betrieben hatten. Funny, unsere traurigerweise bereits verstorbene Golden Retriever-Hündin, war ursprünglich als Familienhund geplant, entpuppte sich aber als perfekter Lehrhund, um in den Hundesport einzusteigen. Mit sehr viel Motivationshilfe für Funny lernten wir zusammen den Turnierhundesport kennen - und waren in der Jugend auch gar nicht mal so schlecht. Zumindest auf Kreisebene :)

Da mein Vater und Funny zusammen das Obedience für sich entdeckten und Funny mit beiden Sportarten definitiv ausgelastet war, zog 2004 unser erster "richtiger" Sporthund ein - eine Australian Shepherd-Dame namens Silver. Silver ist ein extrem begabter Aussie in Bezug auf Turnierhundesport, Unterordnung und vor allem in Bezug auf alle möglichen Tricks. Zusammen hatten wir mit unserer Showgruppe vom Verein Auftritte auf den Reichsstädter Tagen, auf Jubiläums-Feiern oder privaten Festen. Im Turnierhundesport konnten wir uns zudem im Vierkampf auf Verbands- und Landesebene behaupten und gewannen einige hochrangige Turniere. Aufgrund ihres unschlagbaren Wesens und ihrer überlegten Art, hatten wir uns dazu entschlossen mit Silver zu züchten. Mehr zu unserer Aussie-Zucht auf http://www.mighty-dezire.de/index.htm (die Homepage ist leider nicht mehr auf dem neusten Stand ;) ).

Schon zu diesen Zeiten entstand bei mir der Wunsch nach einem eigenen Hund und für mich war von Anfang an klar: Es darf nur ein Border Collie sein! Diese Rasse hatte mich einfach in jeder Hinsicht fasziniert und diese Faszination hat sich bis heute nicht geändert. Nach langer Überzeugungsarbeit (ich war damals erst 13 Jahre alt) zog dann 2007 mein erster Border Collie in unser Haus ein. Mit Crazy ging ein lang ersehnter Wunsch von mir in Erfüllung und sie übertraf alle Erwartungen. Crazy war mein erster Hund im Agility, mit dem ich dementsprechend anfangs auch einige Fehler gemacht habe. Crazy ist ein sehr zuverlässiger Hund im Agility und wenn man auf sie angewiesen war, konnte man sich stets auf sie verlassen, ganz nach dem Motto: "Crazy weiß, wann's drauf ankommt". Sie war ein sehr guter Lehrmeister für mich, auch dadurch, dass sie nicht diese verrückte Border Collie-Geschwindigkeit mit sich brachte und ich mich dadurch gut ins Agility einfinden konnte.

2010 zog dann unser vierter Hund ein. Bailey ist eine Tochter von Silver aus ihrem zweiten Wurf. Sie hat sich zu einem Mama-Hund entwickelt und ist ihr ständig folgender Schatten. Mein Vater hat mit Bailey Obedience und Agility angefangen. Obedience konnte Bailey leider nur im Training betreiben, da sie den den Ausschalteknopf ihrer Lautsprecher noch nicht gefunden hat. Das Agility musste mein Vater leider gesundheitsbedingt aufgeben, obwohl die Beiden es bis in die A3 geschafft haben.

Nach einigen Jahren Agility-Erfahrung wuchs in mir der Wunsch nach einem Border Collie, der genau diese Verrücktheit und dadurch auch die dazugehörige Geschwindigkeit, aber auch das nötige Denkvermögen mit sich brachte. Nach der passenden Linie, sowohl in Bezug auf Gesundheit, also auch in Bezug auf die Arbeits- und Charaktereigenschaften, habe ich fast 2 Jahre lang gesucht, bis ich auf die niederländischen Linien gestoßen bin. Ich war fasziniert von der Arbeitsweise und auch von der Schönheit der Hunde aus diesen Linien. Letztendlich landete ich bei Tequilas Züchterin Pia Gutjens und ihrem Mann Math. Ich bin bis heute so glücklich, dass ich damals auf so unglaublich nette und großherzige Menschen gestoßen bin, die mir meinen Traumhund Tequila anvertraut haben. Vielen Dank Pia und Math, ich weiß nicht wie ich euch dafür danken kann!

Bis heute bin ich aktiver Agility-Sportler und liebe und lebe diesen Sport. Ich verbringe fast jedes Wochenende auf Turnieren und liebe es mit meinen beiden Mädels zu laufen.